3. Spieltag: 96 – TSV Steinenbronn II 13:0

clip_image001

13 auf einen Streich

Auch das zweite Heimspiel konnte der 1 FV Stuttgart 1896 positiv gestalten. Für etwa 10 Minuten konnte der Gast aus Steinenbronn dem Druck der Gastgeber standhalten. Doch nach dem Führungstreffer spielte sich der FV 1896 in einen Rausch, dem der TSV nichts entgegenzusetzen hatte. Spielertrainer Philipp Lang stellte gegenüber der Vorwoche auf drei Positionen um. Marc Mühlbauer kehrte ins Tor zurück, Thomas Gaab auf die linke Abwehrseite und Christian Cucciolillo begann neben Misel Kalajdzic als zweite Sturmspitze.

Bevor Kalajdzic auf Zuspiel von Chatzitheodorou das 1-0 markierte, hatte er bereits zwei Pfostentreffer zu verbuchen gehabt. Aluminium stand heute sowieso hoch im Kurs. Insgesamt sechs Mal rettete das Metall für die Gastmannschaft. Dem 1-0 folgten schnell weitere Treffer durch Gaab und Malkic. Hinderer erhöhte nach einem Zuspiel von Kalajdzic  auf 4-0, ehe er wenige Minuten später vom Elfmeterpunkt auf 5-0 erhöhte. Kalajdzic war, nachdem er 3 Gegenspieler hatte stehen lassen, im Strafraum zu Fall gebracht worden. Sekunden vor der Pause spielte Kapitän Volkan Kenan Cucciolillo frei und das halbe Dutzend war voll. Nach der Pause bot sich ein unverändertes Bild. Malkic verwandelte einen Freistoß direkt und Cucciolillo trug sich zum zweiten Mal in die Torschützenliste ein. Nun war erneut Misel Kalajdzic an der Reihe. Binnen fünf Minuten schnürte er einen Doppelpack und schraubte das Zwischenergebnis auf 10-0 in die Höhe. Cucciolillo markierte Treffer Nummer 11, Kenan Nummer 12 und den Schlusspunkt setzte aus kurzer Distanz Björn Hahn.

Heimspiel-Sieg Heimspiel-Sieg Heimspiel-Sieg
Heimspiel-Sieg Heimspiel-Sieg Heimspiel-Sieg

Aufstellung: 1. Mühlbauer Marc – 17. Giardino Claudio, 22. Hinderer Nico, 16. Eduardo Emanuel, 2. Gaab Thomas (50 min 4. Bohrmut Thomas) – 23. Hahn Björn, 6. Kenan Volkan © 18. Malkic Daniel (60 min 10. Lang Philipp)  8. Chatzitheodorou Theodoros – 11. Kalajdzic Misel, 9. Cucciolillo Christian (80 min 20. Coskun Gökhan)

Trainer: Lang Philipp, Hinderer Nico

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.