10. Spieltag: 96 – TSV Heumaden II 3:1

clip_image001

Punkte sammeln

 

Bei wunderbarem Herbstwetter empfing der 1. Stuttgarter FV 1896 die zweite Mannschaft des TSV Heumaden.  Der Sieg im Spitzenspiel der Vorwoche hatte die Mannen von der Waldebene beflügelt und das Team hatte sich einiges vorgenommen. Schnell erspielte sich der Gastgeber einige gute Möglichkeiten ohne diese allerdings in Zählbares umwandeln zu können. Nach 15 Minuten eine Schrecksekunde. Ein Spieler des TSV und Spielertrainer Philipp Lang stießen in der Luft zusammen und mussten beide mit klaffenden Platzwunden das Spielfeld verlassen. Das Spiel beruhigte sich nun ein wenig, ehe Misel Kalajdzic nach einer halben Stunde zu einem Solo ansetzte und den Ball unhaltbar im Tor versenkte. 1896 fand zu seiner dominierenden Linie zurück, der TSV hingegen verlor kurzzeitig komplett den Faden. Cucciolillo spitzelte einem Verteidiger den Ball vom Fuß, enteilte in Richtung Tor und wurde unsanft von hinten niedergestreckt. Platzverweis. Christian Cucciolillo war auch an der nächsten erwähnenswerten Situation maßgeblich beteiligt, als er kurz vor der Pause nach einem sehenswerten Sololauf von Emanuel Eduardo auf 2-0 erhöhte. Die zweite Halbzeit hatte kaum begonnen, da startete Volkan Kenan aus dem Mittelfeld in Richtung Tor. Er passte in den Strafraum auf Cucciolillo, welcher den Ball sofort uneigennützig  auf den mitgelaufenen Kenan quer  legte. Dieser aber schoss nicht sondern  sprang geschickt über den Ball und spielte so Misel Kalajdzic frei, der seinen persönlichen Doppelpack schnürte. Danach war die Luft raus und es entwickelte sich eine zerfahrene, höhepunktarme Partie. 1896 beschränkte sich auf die Ergebnisverwaltung und dem TSV fehlten am heutigen Tage einfach die Mittel um den Gastgeber ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Gegen Ende der Partie gelang dem TSV dennoch der Anschlusstreffer. Mit dem schönen Kopfballtor kurz vor Spielschluss sorgten die Gäste allerdings lediglich für Ergebniskosmetik.

Die Zweite Mannschaft spielte gegen den TSV Heumaden III 2:2. Die Tore erzielten Serdal Ceylan und Kiriakos Doulgeris.

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.