1. FV Stuttgart 1896 – SV Vaihingen II

clip_image001

20 Grad, Sonne, ein Ball und jeweils 11 Akteure auf Seiten des Zweit- bzw. Drittplazierten. Das Topspiel war angerichtet. Leider mussten die Hausherren auf drei wichtige Zutaten verzichten. Torwart Marc Mühlbauer, Kapitän Volkan Kenan und Spieltrainer Philipp Lang fanden sich verletzt auf der Ersatzbank wieder.

Auf dem Platz entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften gut gestaffelt und mit diszipliniertem Abwehrspiel. Vor allem die Innenverteidiger Frank Schulze und Emanuel Edoardo präsentierten sich in Bestform. Schnell wurde klar, dass heute auch nur ein Treffer das Spiel entscheiden konnte. Mitte der ersten Halbzeit nahm das Spiel Fahrt auf und es war den Torhütern zu danken, dass es bis zur letzten Minute 0:0 stand. Dann drang Ralf Schöpper in den Strafraum ein und wurde von zwei Verteidigern in die Zange genommen. Elfmeter. Nico Hinderer schnappte sich das Leder und legte es sich vorsichtig auf dem Punkt zurecht. Selten war es bei einem Anlauf derart ruhig auf der Waldebene. Selten war es nach einem Treffer lauter. 1:0! Pause.

Auch in Halbzeit zwei blieb das Spiel ausgeglichen. Nur die Torraumszenen nahmen nun zu. Zunächst war es Christian Cucciolillo, der nach einem Konter zwei Gegenspieler alt aussehen ließ und den Ball mit links knapp über die Latte zimmerte. Dann erneut Hinderer. Nach einer schönen Flanke gelang es ihm jedoch nicht den Ball in Richtung Tor zu befördern. Cucciolillo netzte zwar ein, doch stand im Abseits. Es folgte die beste Chance für den SV Vaihingen II. Nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite, befanden sie sich plötzlichen in Überzahl und feuerten aus vollem Lauf aufs Tor. Der Ball krachte an die Unterkante der Latte und sprang heraus, zurück auf zwei freistehende SV- Spieler. Doch Marc Ebert war zur Stelle, stürzte sich auf das Spielgerät und hielt die Heimführung fest. Die letzte Aktion gehörte erneut Nico Hinderer. Er erkämpfte sich in der gegnerischen Hälfte den Ball, marschierte alleine in Richtung Tor und scheiterte am hervorragenden Gästekeeper.

Die Zweite Mannschaft des FV 1896 verlor gegen den FC Feuerbach mit 1:4. Den Ehrentreffer erzielte David Tonojan.

1. Marc Ebert – 17. Claudio Giardino ©, 3. Frank Schulze, 16. Emanuel Eduardo, 4. Thomas Bormuth – 20. Sebastian Kiebel (9. Christian Cucciolillo), 18. Danijel Malkic (2. Thomas Gaab), 22. Nico Hinderer, 8. Theodoros Chatzitheodorou – 7. Pavlos Tipsios (14. Andreas Müller), 11. Ralf Schöpper

Trainer: Philipp Lang, Nico Hinderer

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.